e-wie-evangelisch.de

Autoren von e-wie-evangelisch

Julia Helmke, geb. 1969 in Freising, ist Pastorin. Ihr Theologiestudium hat sie in Neuendettelsau, Rostock, Berlin, Montpellier, Heidelberg und San Jose absolviert, ein Aufbaustudium in Kulturjournalismus/Filmkritik an der HFF München. Ihre Doktorarbeit schrieb Julia Helmke zur Geschichte deutscher und europäischer kirchlicher Filmarbeit nach 1945. Zur Zeit arbeitet sie für den Bereich "Kunst und Kultur" als Kulturbeauftragte der Ev.-Luth. Landeskirche Hannovers.

Heiko Herrmann ist aufgewachsen in Mecklenburg. Nach Studienaufenthalten in Bethel, Leipzig und Erlangen hat er sein Diplom in Theologie gemacht. Theologische Interessen gelten der Homiletik und der Konfessionskunde. Als studentische Hilfskraft arbeitete er am Projekt PREDIGITAL mit.

Benjamin Hertlein, Jahrgang 1987, studiert Politikwissenschaft und Publizistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Er absolvierte im Sommer 2008 ein zweimonatiges Praktikum in der Online-Redaktion der Arbeitsstelle Vernetzte Kirche der Evang.-Luth. Kirche in Bayern.

Naomi Hill hat Sinologie, Didaktik der Englischen Sprache und Literatur und Wirtschaftswissenschaften in Erlangen studiert. Seit einigen Jahren engagiert sie sich für Internationale Studenten und Migranten in Erlangen und Nürnberg.

Martin Hoepfner ist Theologe und Kirchenmusiker. Er arbeitet als Jugend- und Kommunikationsbeauftragter bei der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Neumarkt i.d.OPf. und als Kirchenmusiker bei der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Nürnberg-Laufamholz. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.

Irmgard Hoffmann (Jahrgang 1966) arbeitete nach ihrer Ausbildung an der Diakonenschule Rummelsberg und der Einsegnung zur Diakonin zunächst in der evangelischen Jugendarbeit. Nach einer Weiterbildung zur Kommunikationswirtin wechselte sie zum Evangelischen Presseverband in Bayern und beriet kirchliche Einrichtungen bei ihrer Öffentlichkeitsarbeit. Derzeit ist sie Öffentlichkeitsreferentin im Evang.-Luth. Dekanat Augsburg, unterstützt die Fundraisingaktivitäten der Evang.-Luth. Kirchengemeinde St. Anna Augsburg und ist Mitarbeiterin der Vernetzten Kirche im Landeskirchenamt der Evang.-Luth.

Dr. Reinhard Höppner, geboren 1948, studierte Mathematik und war 18 Jahre lang Lektor für Mathematik im Akademieverlag Berlin. Von 1980 bis 1994 war er Präses der Synode der Evangelischen Kirche der Kirchenprovinz Sachsen, 1990 Vizepräsident der ersten frei gewählten Volkskammer, von 1990 bis 1994 Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt und von 1994 bis 2002 Ministerpräsident des Landes. Seit 1992 ist er Mitglied des Präsidiums des Deutschen Evangelischen Kirchentages und war 2007 Präsident des Kirchentages in Köln.

Inken Tabina Julia Höver, Jahrgang 1981, ist in Lippe/Detmold aufgewachsen. Sie studiert evangelische Theologie mit Nebenfach Christliche Publizistik an der Universität Erlangen. In ihrer Freizeit schreibt sie gerne, musiziert (Klarinette und Klavier), auch Lesen, Kino und Fahrradfahren gehören zu ihren Hobbys.

Michael Hüfner, Jahrgang 1951, ist Pfarrer, individualpsychologischer Berater und Supervisor (DGIP). Er arbeitet als Klinikseelsorger am Städtischen Klinikum München-Neuperlach und an der Rhönklinik in München–Perlach. Er gründete 2002 das erste Klinische Ethikkomitee der GmbH des Städtischen Klinikums und arbeitet im medizin-ethischen Arbeitskreises der Arbeitsgemeinschaft der evangelischen Krankhauspfarrer in Bayern mit. Außerdem ist er als Berater für Ethik im Gesundheitswesen tätig.

Karin Ilgenfritz ist 1968 in Franken geboren und aufgewachsen. Nach ihrem Sozialpädagogik-Studium hat sie ein Volontariat beim Evangelischen Sonntagsblatt aus Bayern absolviert und wurde dort als Redakteurin übernommen. Seit April 2006 arbeitet Karin Ilgenfritz bei „Unsere Kirche“ in Bielefeld.

Als Jasmin Jäger diesen Beitrag schrieb, studierte sie den Master Medien-Ethik-Religion in Erlangen. Zu diesem Zeitpunkt gab sie Folgendes über sich preis: Sie mag den Film „Ich- einfach unverbesserlich 2", leidet bei Europa- und Weltmeisterschaften mit der Nationalmannschaft und betrachtet Löwen am liebsten (mit Sicherheitsabstand) im Zoo.

Wolfgang Janowsky ist seit 1997 als Jurist Direktor der Landeskirchenstelle Ansbach und war zuvor Referent im Landeskirchenamt München. Er ist am 08.07.1960 geboren, verheiratet und hat 2 Kinder. Er lebt mit Freude und aus Überzeugung seit jeher in Nürnberg, von wo aus er in 2009 zu seinem herausragenstes und prägenstes Erlebnis der letzten 10 Jahre aufgebrochen ist: den Jakobsweg nach Santiago de Compostela zu gehen (19.05.-31.08.2009). Dabei hat ihn das Mittagsgebet von Carola Moosbach fast jeden Mittag zum Innehalten angeregt.

Jan Janssen, geb. 1963, aufgewachsen in Friesland, war Gemeindepastor in Wiefelstede und Wilhelmshaven. Von 2002 bis 2008 war er Kirchentagspastor und leitete die Konzeption und Durchführung des gottesdienstlich-theologischen Programms der Kirchentage. Im Mai 2008 wählte ihn die Synode in Rastede/Kr. Ammerland zum neuen Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg, seit Anfang 2011 ist er der erste EKD-Beauftragte für Freiwilligendienste. Jan Janssen ist verheiratet und hat drei Kinder.

Tineke Jarecki, Jahrgang 1977, hat einen Mann und zwei Söhne. Sie ist Theologin und begeisterte Krimileserin. Während sie abends in die dunklen menschlichen Abgründe schaut, erforscht sie tagsüber die Schrägseiten zwischenmenschlicher Kommunikation.

Dirk Jonas, Jahrgang 1972, hat in Bielefeld und Heidelberg evangelische Theologie und Diakoniewissenschaft studiert und in Emden-Borssum und Loccum sein Vikariat absolviert. Er ist ordinierter Theologe der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und zurzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter für das Fach Neues Testament an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel in Bielefeld tätig. Daneben ist er gerne gottesdienstlich aktiv.

Bernadette Jung ist Redakteurin und freiberufliche Journalistin. Sie hat in München Anglistik und Interkulturelle Kommunikation studiert und absolvierte ein Praktikum in der Online-Redaktion von Vernetzte Kirche.